Die besten Aktivitäten auf Fanø

Es gibt zahlreiche Aktivitäten auf Fanø. So viele, dass wir sie wahrscheinlich in diesem Beitrag gar nicht alle abbilden können. Trotzdem haben wir versucht, die wichtigsten und tollsten Aktivitäten hier einmal zusammenzutragen. 

Ob gemütlich Spazieren, Shoppen oder volle Action – Auf Fanø gibt es jede Menge Möglichkeiten, um einen tollen Urlaub zu erleben.

Aktivitäten auf Fanø

Aktivitäten am Strand

Fanø bietet mit seinem wunderbaren Sandstrand viel Platz für zahlreiche Aktivitäten. Abgesehen von den Klassikern wie Sandburgen bauen und Baden kann man auf der Insel einiges Neues erleben! 

Blokart fahren auf Fanø
Strand-Flitzer

Blokart fahren
Blokart fahren ist eine der spaßigsten Aktivitäten auf Fanø. Die kleinen Strandflitzer können bis zu 40 Km/h schnell werden und versprechen Action!

Blokart fahren auf Fanø
Reiten auf Fanø
Ausritt

Reiten
Reiter am Strand von Fanø sind keine Seltenheit. Der Grund: Die tolle Natur auf dem Rücken eines Pferdes zu erleben ist etwas ganz Besonderes.

Reiten auf Fanø
Seehunde in Nordby
Süße Tiere bestaunen

Seehund-Safari
Zwischen 200 und 400 Seehunde können auf der Sandbank etwa 1,7 km vom Sønderho Strand bestaunt werden. Eine tolle Aktivität für die ganze Familie.

Fanø Seehundsafari
Strand Yoga
Körper & Geist

Yoga
Der Strand als riesige Yoga-Matte - Eine tolle Vorstellung oder? Auf Fanø kann sie Realität werden. Yoga bei frischer Meeresluft wird dem Körper gut tun.

Yoga auf Fanø
Kitesurfen auf Fanø
Wellen beherrschen

Kitesurfen
Wind ist keine Seltenheit auf Fanø. Kein Wunder also, dass Fanø bei Windsurfern immer beliebter wird. Ein wunderschöner Geheimtipp für begeisterte Surfer.

Kitesurfen auf Fanø
Sauna von außen
Erholung

Saunieren am Strand
In den Wintermonaten kann man eine mobile Sauna auf Fanø buchen. Saunieren mit Blick aufs Meer - das ist ein wirklich schönes Erlebnis.

Mobile Sauna auf Fanø

Aktivitäten für groß und klein

Aktivitäten für Kinder auf Fanø
Spaß & Erholung

Urlaub mit Kindern
Fanø ist ein Paradies für Kinder. Allein am riesigen Sandstrand gibt es unendliche Möglichkeiten zum Spielen. Im Beitrag gibt es die 7 beliebtesten Aktivitäten.

Fanø mit Kindern
Shopping auf Fanø
Mitbringsel

Shopping
Es gibt viele verschiedene Geschäfte auf er Insel. Diese reichen von Souvenirläden, über Spielzeug- und Klamottengeschäfte bis hin zu einem Kunstladen.

Shopping auf Fanø

Weitere Aktivitäten auf Fanø

Hier ganz einfach und bequem durch die weiteren Aktivitäten auf Fanø klicken. 

An den langen Stränden der Insel kann man wunderbar Spazieren. Das Spazieren auf Fanø macht aber nicht nur direkt am Strand viel Spaß, sondern auch in den Dünen oder Waldstücken der Insel. 

Fanø eignet sich sehr gut für Wattwanderungen. Am besten eignen sich hierfür die riesigen Sandbänke zwischen Fanø und Mandø. Das Watt wird durch die Natur und ihren Wechsel von Ebbe und Flut geprägt und bietet dadurch ein einmaliges Erlebnis.

Achtung: Idealerweise die Tour mit Gummistiefel oder zumindest festem Schuhwerk antreten

“Warum bücken sich denn ständig Leute am Strand?” – Die meisten von ihnen sind auf der Suche nach Bernstein. Dieser wird an der Nordseeküste immer wieder angespült.

Vorsicht: Die Suche kann süchtig machen.

Die Insel eignet sich ebenfalls perfekt für Radtouren. Fahrräder können an verschiedenen Stellen auf der Insel ausgeliehen werden. 

Ausflugs-Tipp: Besuchen Sie doch mal den Paelebjerg beim Waldspielplatz oder den Kikkebjerg im Norden der Insel.

Beim Fanø Drachenfest, auch International Kite Fliers Meeting genannt, kommen Besucher von der ganzen Welt auf die kleine Nordseeinsel, um eine Vielzahl an Drachen steigen zu lassen. Aber auch abseits des Festes sind bei ausreichendem Wind eigentlich immer ein paar Drachen zu bestaunen.

Der Golfplatz befindet sich in Fanø Bad mitten in der Natur. Dünen und Heidekraut machen den speziellen Platz zu etwas ganz Besonderem. Vom Anfänger bis zum Profi, kommen hier alle Golfer auf ihre Kosten. 

Aus Kriegszeiten gibt es auf Fanø zahlreiche Bunker zu entdecken. Diese gehörten zur Verteidigung des Atlantikwalls im 2. Weltkrieg. Die eindrucksvollen Bunker sind vor allem im Dünengürtel der Insel zu finden und in den meisten Fällen frei zugänglich. Wind, Wetter und die Insel nehmen die Bunker allerdings ein, wodurch nicht alle Bunker vollkommen besichtigt werden können.

Tipp: Unbedingt eine Taschenlampe mit auf die Suche nehmen

Fazit - Die Balance aus Action und Erholung

Wer einmal abschalten möchte ist auf Fanø genau richtig. Aber das kann natürlich auch langweilig werden. Nicht zuletzt deshalb gibt es so viele tolle Aktivitäten, die man auf Fanø ausüben kann. Auch Action muss also auf der eher ruhigen Insel nicht zu kurz kommen. Letztlich bietet Fanø eine nahezu perfekte Balance aus Action und Erholung.