Fanø Reisen: Einmal Fanø - Immer Fanø

Fanø ist eine wunderschöne Insel an der Nordseeküste Dänemarks. Seit Jahrzenten erfreut sich die 56km² große Insel stetig steigender Beliebtheit. Auch wir von Fanø Reisen leben immer nach einem Motto und das heißt: Einmal Fanø, immer Fanø.

Gerade deutsche Urlauber zieht die schöne Natur und die Ruhe auf der Insel in ihren Bann. Häufig kehren Besucher der Insel über Jahre hinweg immer wieder zurück auf die Insel.

Fanø
Neuste Fanø Reisen Beiträge

Hier finden Sie immer die neusten Artikel unserer Seite. Klicken Sie sich durch wundervolle Beiträge. Viel Spaß beim Lesen! 

Fanø mit der Familie
Über uns

Über uns – Die Story hinter Fanø Reisen Moin ich bin Marco von Fanø Reisen...

Sønderho Mühle
Sønderho

Sønderho – Das malerische Dorf auf Fanø Schon mal von Sønderho auf Fanø gehört? Wenn nicht,...

Fanø Bad
Fanø Bad

Fanø Bad – Der Badeort mit Charme Fanø Bad liegt auf der dänischen Insel Fanø...

Rindby
Rindby

Rindby – Ferienhäuser, Strand & mehr Rindby liegt in der Mitte Fanøs und zeichnet sich...

Nordby
Nordby

Nordby – Ankommen auf Fanø Nordby ist der erste Ort, dem man begegnet, wenn man...

Troll frontal
Troll auf Fanø

Geheminisvoller Troll auf Fanø – Die Geschichte zum Fanø Troll Fanø hat ein neues Lieblings-Ausflugsziel....

Insel News

Was ist gerade auf der Insel los? Jetzt auf eines der Bilder klicken und mehr erfahren!

Lage von Fanø

Fanø ist eine der nördlichsten Nordsee-Inseln Dänemarks. Das nächste Festland ist die Hafenstadt Esbjerg. Fanø liegt etwa 50km nördlich von Sylt. Von Flensburg aus fährt man je nach Verkehrslage etwa 2,5 bis 3 Stunden mit dem Auto nach Fanø. Hinzu kommt die Überfahrt mit der Fähre, welche mit etwa 12 Minuten allerdings relativ schnell vonstattengeht. Sehen Sie sich auch die Fanø Karte an.

Die Insel erreicht man mit der Fanø Fähre. Hierfür pendeln zwei Fähren, welche liebevoll Menja und Fenja getauft wurden, zwischen dem Festland in Esbjerg und Fanø.

Im Winter gibt es eine Fährverbindung alle 40 Minuten und im Sommer sogar alle 20 Minuten. Die Überfahrt dauert hierbei lediglich 12 Minuten.

Die Fähre kann bequem zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto befahren werden.

Überfahrt mit der Fähre

Ferienhäuser auf Fanø

Auf der Insel gibt es eine Vielzahl an Ferienhäusern. In der Regel sind die Häuser alle mit WLAN und Fernsehen (meistens auch ein paar deutsche Sender) ausgestattet. Ein großer Vorteil eines Ferienhauses ist es, dass man frei entscheiden kann, was und wann man essen möchte. 

Man ist also nicht an feste Uhrzeiten, wie im Hotel, gebunden. Größere Häuser verfügen häufig über einen hauseigenen Pool, indem gerade Kinder auf ihre Kosten kommen. Zusätzlich verfügen viele Häuser über eine eigene Sauna und/oder einen Whirlpool. 

Ferienhaus auf Fanø

Anzeige

Schlangen am Buffet, laute Poolpartys oder Ähnliches muss man bei einem Ferienhaus nicht befürchten. Ein solcher Urlaub besticht durch Ruhe, Erholung und Privatsphäre. Mit Fanø Reisen finden Sie schnell und bequem zu einem wunderschönen Ferienhaus. Suchen Sie sich ganz einfach Ihre Traum-Unterkunft aus.

In der Nebensaison sind Ferienhäuser auf Fanø günstiger als in der Hauptsaison. Trotzdem gibt es auch zur Hauptsaison bezahlbare Ferienhäuser. Gerade wenn man einen längeren Aufenthalt in Hotels betrachtet, sind Ferienhäuser auf Fanø vergleichsweise günstig. Zudem können die Kosten gesenkt werden, indem man in einer größeren Gruppe in den Urlaub fährt. Früh buchen oder last minute können dabei häufig noch zu Ersparnissen führen.

Ferienhäuser in Sønderho finden

Finden Sie Ihr Ferienhaus bei Fanø Reisen

Fanø Reisen

Fanø Reisen hat es sich in erster Linie zur Aufgabe gemacht auf höchstem Niveau zu informieren. Es handelt sich aber im Grunde “nur” um ein Hobby-Projekt.

Wir versuchen immer aktuelle und zeitlose Themen rund um das Thema Fanø in spannenden Beiträgen auf der Seite zu veröffentlichen.

Außerdem vermittelt Fanø Reisen natürlich auch Ferienhäuser auf der Insel. Hierbei arbeiten wir mit einem großen Partner mit sehr guter Auswahl zusammen.

Fanø Reisen

Fanø Reisen Shop

Fanø Reisen hat zudem den Fanø Reisen Shop eröffnet. Mit unseren Designs, können Sie Fanø in die ganze Welt hinaustragen. 

Die gesamte Kaufabwicklung läuft über unseren Partner Spreadshirt und funktioniert schnell und einfach. 

Wenn Ihnen unsere Designs nicht gefallen, können Sie auch Ihre eigenen Fotos oder Texte auf die T-Shirts, Pullover und anderen Produkte drucken lassen.

Hier zum Fanø Reisen Shop
Hier geht´s zum Fanø Reisen Shop

Aktivitäten auf Fanø

Es gibt unzählige Aktivitäten auf Fanø. Hierbei lockt nicht nur der riesige Strand mit zahlreichen Aktivitäten, wie Ballspielen, Kubb oder Blokart fahren, sondern auch auf dem Rest der Insel gibt es Einiges zu entdecken. Klicken Sie auf einen der folgenden Punkte, wenn Sie mehr erfahren möchten: 

Beim Blokart fahren fährt man mit einem kleinen, dreirädrigen Buggy mit einem Segel an einem bestimmten 2km langen Abschnitt am Rindby Strand. Hierfür gibt es eine kleine Schule, in der sowohl Kinder als auch Erwachsene das Fahren üben können.

Der Kitebuggy ist ebenfalls sehr beliebt auf der Insel. Statt eines Segels wird hier ein großer Drache in die Luft gelassen, den man während der Fahrt in den Händen hält.

Blokart fahren auf Fanø

© Club Fanø

Auch Windsurfer kommen auf Insel im Wattenmeer auf ihre Kosten. Durch die raue Nordsee und häufig starken Wind, können Windsurfer hier besonders gut fahren. Hierbei empfiehlt sich hier natürlich ein Neoprenanzug.

Zum Surfen kann man ganz einfach mit dem Equipment ans Wasser heranfahren und lossurfen. Hierbei sollte man natürlich beachten, ob das Wasser auf oder abläuft, damit das Auto nicht von Wasser eingeholt wird. Fanø eignet sich sowohl für Surf-Anfänger als auch für Fortgeschrittene. 

Auch das Kitesurfen ist auf der Insel ausgezeichnet möglich. Statt eines Segels, wie beim Windsurfen, hält man hier allerdings einen großen Drachen in den Händen, der zusätzlich am Körper befestigt wird.

Das Fanø Bryghus ist die Brauerei auf Fanø. Hier werden viele verschiedene Biere, oft Craftbiere, gebraut.

Die Biere haben meistens einen Bezug zur Insel. Hierbei wird auf das Wetter, die Einheimischen und die Aktivitäten auf der Insel eingegangen.

Für weitere Informationen, wie die Zutaten der Biere, den Alkoholgehalt und die verschiedenen Geschmäcker besuchen Sie gerne unsere Seite zum Fanø Bryghus.

Fanø Bryghus

Ideal vereinbaren mit dem Bernstein-Suchen, lässt sich zudem das Spazieren. An den langen Stränden der Insel kann man wunderbar Spazieren. Das Spazieren auf Fanø macht aber nicht nur direkt am Strand viel Spaß, sondern auch in den Dühnen oder Waldstücken der Insel. Sehr beliebt ist zudem die Seehundsafari.

So lässt sich zum einen viel frische Meerluft schnappen und zum anderen trotzdem ein wenig Bewegung in den Urlaubs-Alltag bringen. Besonders schön ist es, auch an weniger sonnigen Tagen einmal am Strand zu spazieren und anschließend im Ferienhaus in den Whirlpool oder die Sauna zu gehen.

Beim Fanø Drachenfest, auch International Kite Fliers Meeting genannt, kommen Besucher von der ganzen Welt auf die kleine Nordseeinsel, um eine Vielzahl an Drachen steigen zu lassen.

Bereits seit 1985 gibt es das Drachenfest jährlich auf Fanø. Wolfgang Schimmelpfennig aus Hamburg reiste mit seinen Freunden auf die Insel, um Drachen steigen zu lassen. Mit den Jahren kamen immer mehr Freunde mit und so entwickelte sich das Drachenfest auf der Insel.

 

Rindby Drachen

Mitten auf der Insel können begeisterte Urlauber Golf spielen. Im Juli findet ein offenes Golfturnier, die Golfwochen statt. Zudem gibt es im August ein Oldtime-Golfturnier, bei dem mit alten Schlägern aus der Zeit um 1900 und in entsprechender Kleidung Golf gespielt wird. 

Der Golfplatz befindet sich in Fanø Bad mitten in der Natur. Dühnen und Heidekraut machen den speziellen Platz zu etwas ganz Besonderem. Vom Anfänger bis zum Profi, kommen hier alle Golfer auf ihre Kosten. 

Auch Radtouren eignen sich wunderbar als Familien-Aktivität. Hierbei kann nicht nur auf betonierten Wegen auf der Insel gefahren werden, sondern auch direkt am Strand. 

Beim Fahrradfahren mit Kindern auf Fanø sollten Sie allerdings beachten, dass es durch Wind- und Wetterverhältnisse sehr anstrengend sein kann lange Strecken zu fahren. Planen Sie daher im besten Fall sorgfältig.

Radtour

Auf Fanø gibt es eine Vielzahl an Aktivitäten für Kinder. Hierbei lockt nicht nur der riesige Strand mit zahlreichen Aktivitäten, wie Ballspielen, Kubb oder Blokart fahren, sondern auch auf dem Rest der Insel gibt es Einiges zu entdecken. 

Der Waldspielplatz auf Fanø erfreut sich großer Beliebtheit bei den Kindern und auch Minigolf oder Fußballgolf locken jedes Jahr viele entdeckungshungrige Familien an.  Langeweile muss also nicht aufkommen, wenn Sie die Nordseeinsel mit Ihren Kindern besuchen. 

Mehr Aktivitäten, die Standorte und Preise finden Sie hier: Fanø mit Kindern.

Aus Kriegszeiten gibt es auf Fanø zahlreiche Bunker zu entdecken. Diese gehörten zur Verteidigung des Atlantikwalls im 2. Weltkrieg. 

Die Bunker sind vor Allem im Dünengürtel der Insel zu finden und in den meisten Fällen frei zugänglich. Wind, Wetter und die Insel nehmen die Bunker allerdings ein, wodurch nicht alle Bunker vollkommen besichtigt werden können.

Natürlich sollten Sie vorsichtig sein  und eine Taschenlampe mitnehmen, wenn Sie die Bunker besichtigen.

Bunker entdecken

Insgesamt gibt es 4 Supermärkte auf Fanø, die auf der Insel verteilt liegen. Hier kann ganz normal eingekauft werden, wie Zuhause auch. Für weitere Informationen lesen Sie gerne hier weiter: Einkaufen auf Fanø.

Wenn Sie keine lust haben selbst zu kochen, gibt auch auch diverse Möglichkeiten zum Essen gehen.

Außerdem gibt es diverse Möglichkeiten, zum Shoppen auf Fanø. Hier reicht die Auswahl von Klamotten, über Bernsteine bis hin zu Spielzeug und Souvenirs. 

Fanø eignet sich sehr gut für Wattwanderungen. Am besten eignen sich hierfür die riesigen Sandbänke zwischen Fanø und Mandø.

Das Watt wird durch die Natur und ihren Wechsel von Ebbe und Flut geprägt und bietet dadurch ein einmaliges Erlebnis.

Die Suche nach Austern ist der Höhepunkt des Wattwanderns. Zum Wandern sollte man idealerweise Gummistiefel oder zumindest festes Schuhwerk tragen und sich warm anziehen. 

Aktivitäten auf Fanø: Wattwandern

Was Fanø so besonders macht

Fanø ist Erholung pur oder volle Action. Die gemütlichen Ferienhäuser bieten häufig viel Komfort, wodurch auch Nachmittage mit schlechterem Wetter wie im Flug vergehen. Die gemütliche Stimmung am Kamin, sowie auch ein Sauna- oder Whirlpool Gang können hierbei Wunder bewirken. Die frische Luft am Strand ist zudem etwas ganz Besonderes. Aber auch für die Action-Süchtigen gibt es auf der Insel eine Menge zu erleben. Vom Kitebuggy fahren, über Windsurfen bis hin zu Fahrradtouren, ist für jeden etwas dabei.