Fanø Bad - Der Badeort mit Charme

Fanø Bad liegt auf der dänischen Insel Fanø und ist auch wegen seiner eindrucksvollen Vergangenheit bekannt.

Der Ort ist einer der ältesten Badeorte Dänemarks, der mit seiner Nähe zum riesigen Sandstrand lockt. Außerdem gab es hier schon früh einen Golfclub, der einer der ältesten des Landes ist. 

Und auch heute ist der Ort immer noch äußerst sehenswert und zeugt von Charme. Fanø Bad ist bei Urlaubern seit je her sehr beliebt.

Fanø Bad
© Jan Vejvad Christensen

Hyggelig & direkt am Strand

Ein, wenn nicht DAS Highlight ist die Nähe zum Strand. Während man sich in typischen Urlaubsregionen beispielsweise in Italien, sehr beengt am Strand fühlt, kommt dieses Gefühl am Strand bei Fanø Bad sicher nicht auf. 

Es gibt eine riesige Fläche, auf der Platz genug für jeden ist. So gut wie nie fühlt man sich beengt und es kommt kein Stress auf.

Während an typischen Stränden viel los ist und man gar nicht richtig entspannen kann, hat man an diesem Strand jede Menge Ruhe und kann z.B. beim Blokart fahren trotzdem reichlich Action erleben.

Auffahrt zum Strand
© Jan Vejvad Christensen

Urlaub in Fanø Bad

Der Ort hat weniger als 200 Einwohner und es gibt jede Menge wundervolle Ferienhäuser. Trotzdem ist es kein überlaufener Touristen-Hotspot, wie man ihn vielleicht aus anderen Ländern kennt. In Dänemark urlaubt es sich einfach ein bisschen ruhiger und gemütlicher – einfach hyggelig (dänisch für “angenehm” oder “gemütlich”).

Es gibt verschiedene Möglichkeiten in Fanø Bad Urlaub zu machen. Man kann sich ein eigenes Ferienhaus oder ein Appartement in einem Feriencenter mieten. Beides garantiert in Fanø Bad die unmittelbare Nähe zum Strand.

Blick in die Landschaft
© Jan Vejvad Christensen

Feriencenter und Läden in Fanø Bad

Im Feriencenter Vesterhavet gibt es einige schöne und moderne Wohnungen mit Blick zum Wasser. 

Im vorderen Teil (hier rechts im Bild) befindet sich zudem Fanø Lys. Hier macht Shopping auf Fanø Spaß. Es gibt jede Menge Souvenirs und Kerzen, welche man sogar selbst ziehen kann. Besonders für Kinder ein tolles Erlebnis. 

Für Kinder findet sich zudem das Spielzeug-Geschäft Fanø Toys schräg gegenüber.

Feriencenter
© Jan Vejvad Christensen
Fanø Nyform

Ein Stück weiter Richtung Strand findet man zudem Fanø Nyform. Hier gibt es vor allem Bekleidung. 

Es gibt Sportbekleidung, aber auch Freizeitbekleidung und eine große Auswahl an Jacken.  Auch für die wärmeren Monate findet sich bei Nyform das geeignete Outfit. 

Für einen kleinen Bummel eignet sich Fanø Bad also ebenfalls bestens.

Fanø Ny Form
© Jan Vejvad Christensen

Golf und Minigolf

Wie eingangs erwähnt gibt es einen Golfplatz in Fanø Bad. Bereits seit 1901 kann auf dem besonderen Links-Platz gespielt werden. Ein Links-Platz ist den ursprünglichen Plätzen in Großbritannien nachempfunden und dieser ist eine absolute Seltenheit in Dänemark.

Zudem gibt es einen neuen Mini-Golf Platz, welcher bei einer Fahrt durch den Ort kaum zu übersehen ist.

Fanø Minigolf in Fanø Bad
© Jan Vejvad Christensen

Was Fanø Bad auszeichnet

Auch die Architektur der Häuser ist beeindruckend. Die Ferienhäuser sind wunderschön und nah am Meer. Beinahe jedes Haus wurde im ähnlichen Stil gebaut und unterscheidet sich doch vom anderen. 

Zudem gibt eine schöne Harmonie zwischen Altem und Modernem. So steht zum Beispiel eine schöne weiße Villa majestätisch in der Landschaft hinter der ersten Dünen-Reihe. Jeder der hier schon einmal vom Strand zurückgekommen ist, wird die Villa nicht übersehen haben.

Villa Nina
© Jan Vejvad Christensen

Fazit

Wer die Nähe zum Meer liebt, wird auch Fanø Bad lieben. Der Ort ist ideal für Leute, die einfach einmal herunterkommen wollen oder sich nach einem stressfreien Urlaub sehnen. 

Genau dafür ist der Ort angelegt und wird sehr dafür geschätzt. Es kommt trotz der Ruhe aber keine Langeweile auf, da es auf der Insel immer etwas zu entdecken gibt. Denn wer verrückt nach Action ist, wird beispielsweise beim Kitesurfen direkt am riesigen Sandstrand auf seine Kosten kommen.

Schöner Blick auf Fanø Bad
© Jan Vejvad Christensen
Weitere Orte auf Fanø