Slagter Christiansen - Der Schlachter auf Fanø

Slagter Christiansen ist der Schlachter auf Fanø. Die beiden ausgebildeten Schlachter Rikke und Henrik Christiansen betreiben das beliebte Geschäft in Nordby bereits seit 1994. 

Es wird besonderen Wert auf traditionelle Handwerkskunst, Regionalität und Qualität der Produkte gelegt. Nicht umsonst wurde Slagter Christiansen im Jahr 2019 als bester Schlachter Dänemarks ausgezeichnet.

 

Slagter Christiansen
© Jan Vejvad Christensen

Hoher Anspruch an Qualität, Handwerk und Regionalität

Alle Produkte beim Slagter Christiansen eint die traditionelle Herstellung und ein hohes Maß an Qualität. Einige Produkte, wie der mehrfach ausgezeichnete Fanø Schinken und die Fenchelwurst sind daher mittlerweile auch außerhalb von Fanø ein Verkaufsschlager. 

Die Herkunft der verarbeiteten Tiere wird offen kommuniziert, ist regional und das gesamte Sortiment ist hausgemacht.

Fanø Schinken vom Schlachter auf Fanø

Übrigens: Durch die Teilnahme am “Danish Crown” – einem Zusammenschluss von dänischen Sterneköchen, Schlachtern und Top-Restaurants darf sich Slagter Christiansen Gourmet Schlachter nennen.

Geschichte vom Slagter Christiansen

Die Schlachterei auf Fanø gehörte einst Sofus Sonnichsen. Als er 1914 als Soldat eingezogen wurde, musste er sein Geschäft an Fischer im Ort verkaufen. Nach 10 Jahren kaufte er sich seine Schlachterei zurück, welche später sein Sohn Sonny und seine Schwiegertochter Anna Lise übernahmen.

Weil Sonny und Anna Lise Sonnichsen nach 7 Jahren zu wenig Platz hatten, zogen sie mit der Schlachterei in ein größeres Haus und betrieben sie von dort an 34 Jahre lang in Hausnummer 16.

Schlachter auf Fanø
© Jan Vejvad Christensen

Im Jahr 1994 entschieden sie sich das Geschäft an Rikke und Henrik Christiansen zu verkaufen. Aus Platzgründen zogen die beiden neuen und aktuellen Besitzer mit dem Geschäft in die Hausnummer 17. 

Produkte & Spezialitäten

Beim Schlachter auf Fanø gibt es dutzende Produkte und Spezialitäten. Hier einige in der Übersicht: 

  • Fanø Schinken: u.a. mit Meersalz, Nelken, Knoblauch und Pfeffer eingelegt, danach geräuchert und 6 Monate gelagert
  • Fenchelwurst: Grob gehackte, mager mit u.a. Fenchel und Knoblauch gewürzte Wurst
  • Bierwurst: Gewürzt mit u.a. Chili, Koriander und Knoblauch
  • Geräucherte Rinderschenkel: Gesalzen und geräuchert – besonders zart
  • Geräuchertes Lamm: Mit Zimt, Knoblauch und Pfeffer geräuchert und anschließend über 2 Monate gelagert
Schinken vom Slagter Christiansen

Rikkes Spezialabteilung

In Rikkes Spezialabteilung gibt es auch Spezialitäten abseits vom Fleisch. Einige davon sind: 

  • Pralinen
  • Öle 
  • Tapenade (Olivenpaste)
  • Snacks, Kekse uvm.
  • Weine
  • Säfte
  • Kaffee 
Rikkes Spezialabteilung

Natürlich gibt es auch einige Inselspezialitäten in Rikkes Spezialabteilung zu entdecken. Unter anderem findet man hier das Insel-Bier vom Fanø Bryghus, Fanø Lachs, Fanø Honig, Fanø Bonschen, und Fanø Schnaps. 

Fazit: Ein Besuch beim Slagter Christiansen lohnt sich

Wer hochwertiges Fleisch schätzt ist hier genau richtig. Die hochwertige Qualität und die traditionelle Herstellung wissen einfach zu überzeugen. 

Aber auch diejenigen, denen weniger am Fleisch gelegen ist, können in Rikkes Spezialabteilung tolle Spezialitäten finden. 

Wer auf Fanø ist, sollte unbedingt einmal vorbeischauen.

Slagter Christiansen von innen

Kontakt

Die Informationen in diesem Artikel wurden uns netterweise von Slagter Christiansen zur Verfügung gestellt.

Fotos: © Slagter Christiansen, Jan Vejvad Christensen