Einkaufen auf Fanø - Diese Supermärkte gibt es

Es gibt viele Möglichkeiten zum Einkaufen auf Fanø. Für die täglichen Einkäufe gibt es auf der Insel einige Supermärkte. 

Beim Einkaufen selbst muss man sich aber nicht sonderlich umstellen. Man findet alles, was man zum Leben braucht.

Neben den Supermärkten gibt es übrigens diverse Möglichkeiten zum Shopping auf Fanø.

Einkaufen auf Fanø

Die Supermärkte auf Fanø bleiben trotz der Ausbreitung des Covid-19 Virus geöffnet. Es werden Vorkehrungen zum Schutz der Mitarbeiter getroffen. Weitere Informationen gibt es auf unserer Fanø Corona News Seite.

Spar in Fanø Bad

Im Spar Supermarkt findet man alles, was das Herz begehrt. Auch regionale Spezialitäten wie das Inselbier aus dem Fanø Bryghus oder Fanø Laks (Fanø Lachs) sind im Sortiment des Supermarktes.

Wer möchte, kann sich Brötchen für den nächsten Tag vorbestellen. Diese kann man bequem am nächsten Tag abholen. Die Tüte liegt dann entsprechend beschriftet beim Bäcker im Eingangsbereich. Ein lästiges Anstehen kann man sich so sparen.

Öffnungszeiten:
➜ Montag bis Sonntag: 07:00 bis 19:00 Uhr

Spar in Fanø Bad

Der Spar Supermarkt befindet sich zwischen Fanø Bad und Nordby.

Let Køb in Rindby

Auch beim Let Køb Supermarkt in Rindby gibt es alle Lebensmittel beim Einkaufen auf Fanø. Eine Brötchen-Bestellung ist ebenso möglich. 

Zudem befindet sich im vorderen Bereich des Supermarkts in der Hauptsaison ein kleiner Imbiss, an dem man Burger, Hotdogs, Pommes und vieles mehr bestellen kann.

Öffnungszeiten:
➜ Sonntag – Donnerstag: 07:00 bis 13:30 Uhr
➜ Freitag und Samstag: 07:00 bis 17:30 Uhr
➜ (Hauptsaison bis 19:00 Uhr, im Winter ggf. geschlossen)

Let Køb in Rindby

Der Rinbysupermarkt Let Køb ist auf dem Kirkevejen zu finden.

Dagli Brugsen in Sønderho

Auch Urlauber in Sønderho können sich über einen Supermarkt in der Nähe freuen.

Wie bei allen Supermärkten der Insel reicht das Angebot von frischem Gemüse, über Fleisch bis hin zu nützlichen Alltagsdingen wie Batterien, Socken, Flaschenöffnern und vielem mehr.

Auch in Sønderho gibt es also die Möglichkeit entspannt Einkaufen zu gehen.

Öffnungszeiten:
➜ Montag bis Freitag: 08:00 bis 17:30 Uhr
➜ Samstag: 08:00 bis 13:00 Uhr
➜ Sonntag: 08:00 bis 11:00 Uhr

Dagli Brugsen in Sønderho

Der Supermarkt Dagli Brugsen befindet sich auf dem Landevejen in Sønderho.

Super Brugsen in Nordby

Auch im Supermarkt Super Brugsen kann man wunderbar einkaufen. Hier findet man ebenfalls alle Lebensmittel, die man aus dem heimischen Supermarkt kennt.

Frisches Obst und Gemüse kann man ebenfalls, wie in allen Supermärkten auf Fanø kaufen. Man hat also auch die Möglichkeit frisch und gesund zu kochen, ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Öffnungszeiten:

➜ Montag bis Sonntag: 07:00 bis 19:00 Uhr
➜ (Hauptsaison bis 21 Uhr)

Super Brugsen

Der Supermarkt Super Brugsen befindet sich hinter der Einkaufsmeile in Nordby.

Einkaufen auf Fanø - Häufige Fragen

Ja, man kann Tabak und Alkohol auf Fanø kaufen. Alkohol ist in Dänemark allerdings in der Regel deutlich teurer als in Deutschland, da die Steuern auf alkoholische Getränke in Dänemark höher sind. Zigaretten hingegen sind in Dänemark in der Regel etwas günstiger als in Deutschland.

Ja, in der Regel kann man beim Einkaufen auch mit Euro zahlen. Als Wechselgeld wird allerdings die dänische Krone verwendet. An den Bankautomaten kann man zudem jederzeit vor Ort dänische Kronen erhalten (allerdings mit Gebühren).

Ja, man kann beim Einkaufen auf Fanø in der Regel mit einer deutschen EC-Karte zahlen. Dies erspart dann auch den lästigen Geldwechsel. 

Wie in ganz Dänemark, sind die Lebensmittel auch auf Fanø etwas teurer als in Deutschland.

Tipp: Unverderbliche Lebensmittel und Getränke aus Deutschland mitnehmen. Übrigens: Fleisch und Fisch sind im Verhältnis zu Deutschland zwar auch recht teurer, erfahrungsgemäß stimmt die Qualität vor Ort aber auch.

Da die Einheimischen der Insel häufig vom Tourismus leben und die meisten Urlauber auf der Insel Deutsche sind, können die Kassierer meistens Deutsch verstehen und häufig auch sehr gut sprechen. 

Nein, es gibt keinen Aldi auf Fanø. Hier empfiehlt es sich also ausreichend der Lieblings-Lebensmittel aus Deutschland mitzunehmen.

Oder aber man verbindet einen Tagesausflug ans Festland in Esbjerg mit einem Einkauf bei Aldi in Esbjerg Nord. In Esbjerg kann man zudem eine größere Fußgängerzone besuchen und shoppen.

Fazit

Es lässt sich festhalten: Einkaufen auf Fanø ist kein großes Problem. Es kann sich aber trotzdem lohnen unverderbliche Waren und Alkohol aus Deutschland mitzubringen und nicht vor Ort zu kaufen. Hier lässt sich also ein bisschen Geld für die Urlaubskasse sparen. Besonders wenn man Fanø mit Kindern besucht, kann man das Geld lieber an andere Stelle verwenden. Vor Ort kann beim Einkaufen mit Euro oder EC-Karte gezahlt werden. Sollte doch der Bedarf bestehen, gewisse Waren beim bekannten Discounter zu kaufen, bietet sich ein Ausflug nach Esjberg an. Hier gibt es z.B. auch einen Aldi.