Heiraten auf Fanø - Traumhochzeit in Dänemark

Eine Hochzeit ist ein großer Schritt in eine gemeinsame Zukunft und ein ganz besonderer Tag. Warum sollte man diesen Schritt also nicht an einem wunderschönen Ort wie Fanø wagen? Heiraten auf Fanø ist aus gutem Grund sehr beliebt. 

Trauungen auf Fanø werden hauptsächlich samstags im Rathaus durchgeführt. Gegen Aufpreis kann aber sowohl Ort als auch Datum individuell vereinbart werden. Die Hochzeit kann also auch am Strand, im Garten, im Ferienhaus, im Kino, im Bunker oder einfach am eigenen Lieblingsort auf Fanø stattfinden. 

Heiraten auf Fanø
© Jan Vejvad Christensen

Hochzeit am Strand von Fanø

Besonders beliebt ist eine Hochzeit am Strand. Der besondere Charme der Nordseeinsel mit der tollen Natur und dem riesigen Sandstrand lädt quasi zur Traumhochzeit ein. Häufig finden Hochzeiten am Strand im kleineren Freundes- und Familienkreis zwischen den Dünen, welche liebevoll dekoriert werden statt.

Eine Hochzeit mit Meerblick ist etwas, was man sicher auch als Gast so schnell nicht wieder vergisst.  

Hochzeit auf Fanø
© Jan Vejvad Christensen

Die Gäste können in einem oder mehreren Ferienhäusern auf Fanø untergebracht werden und auch die Flitterwochen kann man direkt auf der Insel genießen. 

Weniger Bürokratie und schnelle Terminvergabe

Besonders ein hoher bürokratischer Aufwand und eine schwere Terminfindung werden anderswo zur Last. Nicht so auf Fanø – “Das Besondere ist, das es leichter ist zeitlich einen Termin zu bekommen und die Insel ein wunderbares Ambiente zu bieten hat.”, berichtet uns die Standesbeamtin Ulrike Christensen. 

Wie viele Hochzeiten auf Fanø im Jahr stattfinden ist übrigens unterschiedlich erzählt uns Ulrike: “Das ist abhängig von der jeweiligen politischen Grundeinstellung dazu. Anfangs hatten wir ca. 500 Trauungen im Jahr, jedoch letztes Jahr hat man beschlossen, dass nur 130 Paare heiraten dürfen. Das kann sich, nach den Kommunalwahlen im November jedoch wieder ändern (lacht).”

Wichtige Anlaufstellen für das Heiraten auf Fanø

Komplett ohne Bürokratie lässt sich auf die Hochzeit auf Fanø nicht über die Bühne bringen. Es gibt verschiedene Anlaufstellen, die wie hier aufgelistet haben. 

WUNSCHDATUM WÄHLEN

Infos über das Heiraten auf Fanø bekommt man per Mail hier: vielse@fanoe.dk. Es kann ein Wunschdatum hinterlegt und eine Liste von Heiratsagenturen auf Fanø angefragt werden.

ANTRAG STELLEN

Um in Dänemark heiraten zu können, muss eine Eheerklärung bei Familieretshuset (der Familienrechtsagentur) eingereicht werden. 

AGENTUR BEAUFTRAGEN

Viele Paare, die auf Fanø heiraten möchten, wenden sich an eine Hochzeitsagentur wie “Wedding Island”. Anträge und Organisation werden dadurch enorm erleichtert.

Heiraten in Dänemark – Die Anforderungen

Standesbeamtin Ulrike Christensen im Interview

Ulrike Christensen erzählt uns im Interview mehr über das Heiraten auf Fanø, wie sie nach Fanø gekommen ist und wie sie Standesbeamtin wurde.

Wie bist du nach Fanø gekommen?

Ulrike: “1976 betreute ich in Blåvand eine Gruppe deutsche Ferienkinder. 1979 zog ich als neu ausgebildete Erzieherin der Liebe wegen nach Dänemark. 2007 zogen wir auf die Insel Fanø, weil mein Mann bei Mærsk Arbeit als Ingenieur fand und wir als Familie mit Kindern nicht in Esbjerg wohnen wollten.”

Was gefällt dir besonders an der Insel?

Ulrike: “Die Ruhe und die Ausgeglichenheit trotz vieler Touristen.”

Was machst du beruflich?

Ulrike: “Erzieherin/Lehrerin/Standesbeamtin – Ich bin seit fast 30 Jahren Pflegemutter, arbeite als Deutsch – und Mathematiklehrerin hier auf der Insel in der Schule und an schulfreien Tagen traue ich Paare in hauptsächlich deutscher Sprache, aber auch in englischer und dänischer Sprache.”

Wie wurdest du Standesbeamtin?

Ulrike: “Die Nachfrage in Dänemark zu heiraten war steigend, da es bekanntlicher Weise leichter und unbürokratischer ist. Um den Tourismus auf der Insel zu fördern, wurde politisch beschlossen den ausländischen Paare zu ermöglichen, auch auf der Insel heiraten zu können. Hier konnte man nicht nur im Rathaus getraut werden, sondern auf Wunsch der einzelnen Paare auch an anderen Orten, wie z.B. Strand, Garten, Sommerhaus, Kino, Bunker usw. Anfangs -2014 unterrichtete ich das Personal in Deutsch, da sich viele deutschsprachige Paare trauen lassen wollten. Die Nachfrage wurde sehr schnell so groß, dass ich gefragt und vom Bürgermeister als Standesbeamtin angestellt wurde. Da ich mit Hilfe von Rollenspielen unterrichtet hatte, wusste man, dass ich diese Arbeit gut machen würde (lacht).”

Heiraten auf Fanø – Fazit

Eine Hochzeit sollte ohnehin ein unvergessliches Ereignis sein. Wenn sie dann noch an einem so wundervollen Ort wie Fanø stattfinden kann, umso besser. Den unvergleichlichen Charme der Insel wissen viele deutsche Urlauber zu schätzen. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Paare zu einer Hochzeit auf der Insel entscheiden. Zumal dies sogar mit weniger Bürokratie als in Deutschland verbunden ist.