Gibt es bald wieder ein Schwimmbad auf Fanø?

25.02.2021 – NEWS – Der Förderverein Nordseebad (Støtteforeningen Nordsøbadet) arbeitet daran das Schwimmbad auf Fanø wiedereröffnen und leiten zu können.

Das Fanø Badeland ist seit 2013 geschlossen. Der Förderverein Nordseebad ist derzeit mit Ratschlägen des Sport & Event Park Esbjerg und externen Beratungsunternehmen dabei kleinere Renovierungen durchzuführen. Anschließend wird der Betriebshaushalt erstellt.

Wenn dies geschehen ist, soll eine Kooperationsvereinbarung mit dem Sport & Event Park Esbjerg getroffen werden. Dies gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt. Es wurde ein großer Schritt gemacht, um das Vorhaben zu ermöglichen.

Schwimmbad auf Fanø
© Støtteforeningen Nordsøbadet

Der Wasserpark wird an die unabhängige Institution „Nordsøbadet“ übertragen, die für die Renovierung vom Nordseebad verantwortlich sein wird. Hier soll der Sport & Event Park Esbjerg ebenso beraten wie andere externe Berater. Der Förderverein sammelt Geld um das Vorhaben zu realisieren.

Der Aufruf richtet sich sowohl an die Einwohner und die Geschäftswelt auf Fanø als auch an die Eigentümer und Touristen von Ferienhäusern auf der Insel.

Fanøs Schwimmbad: Jeder kann helfen

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann die Website vom Nordsøbadet besuchen und spenden (einfach unten auf den Button klicken). Damit Fanø zukünftig einen eigenen Wasserpark zum Nutzen der Bürger von Fanø und der vielen Touristen auf der Insel präsentieren kann, werden diese Spenden dringend benötigt.

Der Wasserpark kommt sowohl Kindern als auch Erwachsenen und älteren Menschen zugute. Touristen und Einheimische sollen gleichermaßen von dem Vorhaben profitieren.

Fanø Schwimmbad
© Støtteforeningen Nordsøbadet

Bis heute wurden ca. 750.000 DKK gesammelt. Die Fundraising-Gruppe der Support Association bereitet derzeit die ersten Fondsanträge vor. Ziel ist es, 8 Millionen Kronen durch Spenden und öffentliche Aktien zu sammeln. Wann und ob das Schwimmbad auf Fanø tatsächlich wieder öffnen kann ist allerdings noch nicht bekannt.

Dieser Beitrag entstand in der Kooperation mit Fanø Posten (Insel-Zeitung).

Text: Pressemitteilung Støtteforeningen Nordsøbadet

Fotos: Støtteforeningen Nordsøbadet

Deutsche Fassung & Bearbeitungen: Fanø Reisen

Fanø News in Kooperation mit Fanø Posten (Fanø Nachrichten)
Veröffentlicht in News