Silvester auf Fanø

Silvester auf Fanø in einem der wunderschönen Ferienhäuser zu verbringen ist eine tolle Sache. Doch wie sieht es mit dem Thema Feuerwerk aus? Was darf mitgenommen werden?

Wo kann man Feuerwerk kaufen und darf man es ohne weiteres entzünden? Wie feiern die Dänen eigentlich Silvester? Worauf sollte man bei Silvester auf Fanø achten?

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Informationen zusammengetragen.

Silvester auf Fanø

Ferienhäuser auf Fanø über Silvester

Silvester am Strand oder im tollen Ferienhaus? Das klingt nicht nur gut, sondern kann in einem der Ferienhäuser auf Fanø an Silvester wahr werden. 

Im tendenziell eher kalten Dezember und Januar sind viele Ferienhäuser mit Ofen, Sauna und Whirlpool ein toller Ort um eine schöne und private Silvesternacht zu erleben.

Mit Schnee bedeckte Ferienhäuser
© Susanne Preßler

Wie feiert man Silvester in Dänemark?

Silvester auf Fanø wird von den Einheimischen anders als in Deutschland gefeiert. Es gibt einige Traditionen, die sich ähneln und andere, die man so vielleicht noch nicht kennt. 

Hier einige Bräuche im Überblick:

Silvester auf Fanø - Was muss man beachten?

Die Feier: Silvester lässt sich auf Fanø am besten im kleineren Kreis feiern. Der ganz große Trubel, wie man ihn vielleicht aus der ein oder anderen Großstadt kennt, wird hier wahrscheinlich ausbleiben. Manchmal ist ein gemeinsames Essen und eine anschließende Feier im privateren Rahmen aber ja sowieso schöner. 😊

Einkaufen: Auch über Silvester kann man Einkaufen auf Fanø. Die Öffnungszeiten weichen jedoch meist von den normalen Zeiten ab und es kann Ruhetage geben. 

Essen & Trinken: Es gibt zahlreiche Köstlichkeiten auf Fanø, die auch gut zu Silvester passen können. Zum Beispiel Bier von Fanø Bryghus, Lachs von Fanø Laks oder Fanø Rum.

Hinweis: Fanø gefällt den meisten Urlaubern vor allem aufgrund der wunderschönen und einzigartigen Natur. Daher sollte man auf ebendiese auch bei einer tollen Silvesterfeier stets Rücksicht nehmen. 

Knaller und Feuerwerk mit nach Fanø bringen

Raketen, Knaller oder Wunderkerzen über die dänische Grenze mitzunehmen ist verboten. Man sollte also keine Böller oder ähnliches von Zuhause mit nach Dänemark bringen. Wer es doch tut, geht die Gefahr ein, eine Strafe zahlen zu müssen. Hierbei muss man mit einer Strafe von mindestens 500,- DKK ausgehen (ca. 67€). 

Gerade zu der Zeit rund um Silvester werden an den Grenzen ausführlichere Kontrollen durchgeführt, um die Einfuhr von Feuerwerkskörpern zu unterbinden. Auch der Transport von Feuerwerk im Auto auf der Fanø Fähre ist aufgrund des Brandschutzes nicht gestattet.

Feuerwerk auf Fanø

Silvester auf Fanø - Feuerwerk FAQ

In Dänemark ist es nicht generell verboten Feuerwerk zu erwerben und abzufeuern. Wichtig ist jedoch die CE-Kennzeichnung.

Man darf Feuerwerkskörper in Dänemark nur an offiziellen Verkaufsstellen kaufen. Auf Fanø kann man Feuerwerk in der Regel im Baumarkt oder in den Supermärkten finden.

Ja, grundsätzlich ist das unter Einhaltung gewisser Regeln möglich, sofern es keine neuen Bestimmungen seitens der Regierung bezüglich Corona gibt. (hier geht´s zu den Fanø Corona News

Besondere Rücksicht sollte man auf Fanø auf Gebäude mit leicht entzündlichen Dächern (Reetdächern) nehmen. Hier gilt: mindestens 100 Meter Abstand, in Windrichtung mindestens 200 Meter. Auch in unmittelbarer Nähe von leicht entzündlichem Heidekraut, Nadelbäumen oder ähnlichem dürfen keine Feuerwerkskörper verwendet werden. 

Zudem gehört Fanø dem Nationalpark Wattenmeer an. In bestimmten Bereichen gelten strengere Vorschriften, um einen ausreichenden Schutz der Tiere zu gewährleisten. Zudem sollte natürlich das Papier und der sonstige Müll nach der Feier ordnungsgemäß entsorgt werden, um die Umwelt nicht unnötig zu verschmutzen.

Das Feuerwerk darf auf Fanø, wie in ganz Dänemark nur vom 27. Dezember bis zum 01. Januar entzündet werden.