Fanø Corona News

Fanø Corona News: Die aktuelle Lage

Aufgrund der Ausbreitung des Covid-19 Virus (Corona) hat die dänische Regierung am 14.03.2020 die Grenze nach Dänemark geschlossen. Das bedeutet, es können vorerst keine deutschen Urlauber mehr nach Dänemark reisen. Die Grenze bleibt bis einschließlich dem 14.06.2020 geschlossen. 

Seit dem 15.06.2020 dürfen deutsche Urlauber die dänische Grenze wieder passieren. Mehr Informationen gibt es weiter unten.

Quelle: NDR am 14.03.2020 / Update vom NDR am 29.05.2020

 

Fanø Corona FAQ

Finden Sie schnell eine Antwort auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Ja, seit dem 15.06.2020 sind die Grenzen geöffnet und man darf wieder nach Fanø fahren, wenn man einen gültigen Mietvertrag und einen Aufenthalt von mindestens 6 Nächten vorweisen kann.

Ja es gibt auf Fanø (wie in ganz Dänemark) seit dem 22. August 2020 eine Masken-Pflicht im Nahverkehr. Heißt: Auf der Fähre muss eine Maske getragen werden. In Supermärkten bleibt das Tragen einer Maske freiwillig.

Update: Auch in Restaurants ist das tragen einer Maske seit dem19.09.2020 pflicht. 

Neben der Masken-Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Restaurants, sollten folgende Regeln unbedingt eingehalten werden: 

  • Auf der Fähre im Auto bleiben 
  • Auf der Fähre eine Maske tragen
  • Keine Gruppen Versammlungen von mehr als 50 Personen 
  • Mindestabstand von einem Meter zu anderen Menschen halten
  • In engen Räumen zwei Meter Abstand halten
  • Ausgiebiges, regelmäßiges Händewaschen
  • Niesen und Husten in die Ellenbeuge
  • Ordnungsgemäße Entsorgung von Taschentüchern
  • Regelmäßiges desinfizieren
  • Nicht ins Gesicht fassen

Ja, die Supermärkte, Geschäfte und Restaurants haben unter bestimmten Auflagen geöffnet. 

Ja, aktuell wird an der Grenze kein Unterschied zwischen Gästen aus Risiko-Gebieten innerhalb Deutschlands und Menschen aus Nicht-Risikogebieten gemacht. Ein Corona-Test kann auf freiwilliger Basis vor der Reise aber sinn ergeben. (Stand 13.10.2020)

Fanø Corona Zahlen - So viele Corona Fälle gibt es gerade auf Fanø

Klicken Sie auf den Button und gelangen Sie zu den aktuellen Corona Zahlen für Fanø und das gesamte Land Dänemark. Navigieren Sie dafür auf der Karte zur Insel und klicken Sie diese an. Nachfolgend werden Ihnen die Corona-Fälle der letzten 7 Tage angezeigt. 

Fanø Corona News Ticker

Wie der Nordschleswiger berichtet, steht eine Einstufung Deutschlands als “Quarantäneland” kurz bevor. In Dänemark wird ein Land zum Quarantäneland, wenn im Durchschnitt über zwei Wochen mehr als 30 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner pro Woche registriert wurden. Aktuell (20.10.2020) liegt der Wert bei 37,5, wobei die Tendenz ist in den vergangenen Tagen steigend gewesen ist.

Jeden Donnerstag berät Dänemark über Reiseempfehlungen und Einreisebestimmungen neu. Wenn Deutschland zum Quarantäneland werden würde, würde zum einen von Reisen von Dänemark nach Deutschland abgeraten werden und zum anderen dürften Menschen aus Deutschland nur noch mit triftigen Gründen, wie z.B. Arbeit oder dem Besuch von Partnern und Verwandten nach Dänemark einreisen.

Eine Ausnahme stellt Schleswig-Holstein dar. Hier gibt es eine regionale Regelung. Dies bedeutet, dass hier darauf geachtet wird, dass der Inzidenzwert unter 30 bleibt. Aktuell liegt er bei 13,6.

Quelle: Der Nordschleswiger am 20.10.2020

Seit dem 19.09.2020 gelten in Dänemark schärfere Corona-Regeln. Unter anderem müssen nun alle Restaurants, Bars und Cafés um 22:00 Uhr schließen und es gibt zusätzlich eine Maskenpflicht in diesen Bereichen.

Die Neuerungen in der Übersicht:

  • Versammlungen nur mit bis zu 50 Personen
  • Maskenpflicht in Restaurants
  • Schließung aller Restaurants, Cafés und Bars um 22:00 Uhr
  • Maximal 500 Zuschauer bei Fußballspielen

Die neuen Maßnahmen gelten vorläufig bis zum 04.10.2020.

Update: Dänemark hat die Laufzeit der Maßnahmen bis Ende Oktober verlängert.

Quelle: Der Nordschleswiger am 20.09.2020

Seit dem 22.08.2020 gilt im dänischen Nahverkehr eine Maskenpflicht. Ausgenommen sind Kinder bis einschließlich 12 Jahren. Quelle: RP Online am 25.08.2020
Urlauber, die aus Deutschland kommen, dürfen ab dem 15.06.2020 wieder die Grenze nach Dänemark überqueren. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:
  • Gültiger Mietvertrag
  • Mindestens 6 Nächte Aufenthalt
Quelle: NDR am 15.05.2020

Die dänische Regierung hat am Donnerstagabend (14.05.2020) während einer Fernsehdebatte in Aussicht gestellt, die Einreise für Touristen bei Vorlage eines Mietvertrags zuzulassen. Dies könne ab der nächsten Phase der Öffnung Dänemarks möglich sein. Ab wann diese Phase eintritt und die Einreise möglich wäre blieb allerdings offen.

Quelle: NDR am 15.05.2020

Auch wenn die zweite Phase der Öffnung Dänemarks umfangreich ist, steht die Entscheidung über die Grenzöffnung zu Deutschland aus. Diese Entscheidung möchte die dänische Regierung erst am 01.06.2020 bekannt geben.

Unter Einhaltung gewisser Hygiene-Vorschriften dürfen in Dänemark Einkaufszentren wieder öffnen. Auch Restaurants und Cafés können ab dem 18.05.2020 wieder öffnen. Zum selben Zeitpunkt werden Schüler ab der 6. Klasse zurück in die Schulen kehren. Auch Büchereien,  Kirchen und Glaubensgemeinschaften dürfen dann wieder öffnen.

Quelle: Der Nordschleswiger am 08.05.2020

Trotz der deutschen Lockerungen und der schrittweise erfolgenden Öffnung der Grenze, zieht Dänemark nicht nach. Der dänische Justizminister Nick Hækkerup hat am Mittwochabend (06.05.2020) klar gestellt, dass die Grenze zu Deutschland geschlossen bleibt. Auch wenn dies große Auswirkungen auf den Tourismus hat, ist die Gefahr laut Hækkerup zu groß, dass Urlauber das Virus ins Land bringen.

Quelle: NDR am 07.05.2020

Der Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Daniel Günther, hat sich mit dem deutschen Bundesminister Horst Seehofer auf eine Öffnung der Grenze zu Dänemark verständig. Diese soll schrittweise ab Mitte Mai vorgenommen werden. Dies würde konkret bedeuten, dass die Einreise von Dänemark nach Deutschland wieder möglich wäre. Ob eine Öffnung der Grenze auch in die andere Richtung, von Deutschland nach Dänemark und somit für Urlauber möglich ist, gibt die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen erst kurz vor dem 10.05.2020 bekannt.

Quelle: Der Nordschleswiger am 04.05.2020

Die deutsche Bundesregierung hat die weltweite Reisewarnung infolge der Coronavirus-Pandemie verlängert. Sie gilt nun “bis auf weiteres” und mindestens bis 14.06.2020. Wer also über Pfingsten eine Auslandsreise gebucht hat, kann diese jetzt stornieren und sich auf die aktuelle Reisewarnung berufen.

Die Reisewarnung ist bereits seit dem 17.03.2020 in Kraft und sollte ursprünglich am 03.05.2020 enden.

Quelle: Tagesschau.de am 29.04.2020

Am 06.04.2020 wurde auf einer Pressekonferenz der dänischen Ministerpräsidentin eine “langsame Öffnung Dänemarks” bekanntgegeben. Die jüngsten Jahrgänge der Schulen sollen ab dem 15. April wieder unterrichtet werden. Andere Maßnahmen wie das Versammlungsverbot für mehr als zehn Personen und die Grenzschließung verlängern sich um 4 Wochen bis zum 10.05.2020.

Außerdem werden Fesitvals und Großveranstaltungen bis einschließlich August untersagt. Das hat natürlich große Auswirkungen auf die Fanø Veranstaltungen 2020.

Quelle: Der Nordschleswiger am 06.04.2020

Die dänische Staatsministerin Mette Frederiksen erklärte auf einer Pressekonferenz, dass Dänemark möglicherweise nach Ostern wieder langsam geöffnet werden kann. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die Bevölkerung in den kommenden Wochen weiterhin angemessen verhalte, damit die Ausbreitung der Coronavirus-Infektion so gering wie möglich sei.

Quelle: Der Nordschleswiger am 30.03.2020

Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen bestätigte am Montag dem 23.03.2020 auf einer Pressekonferenz, dass alle Maßnahmen Dänemarks zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus bis zum 13.04.2020 (Ostermontag) bestehen bleiben. Auch die Grenze zu Deutschland bleibt bis zu diesem Zeitpunkt geschlossen.

In Dänemark sind In sind zur Zeit alle Schulen, Kindergärten, Restaurants, Cafés und Theater geschlossen. Auch Freizeiteinrichtungen wie Fitnessstudios und Sonnenzentren sind bis zum 13.04.2020 geschlossen. Zudem gibt es ein Versammlungsverbot für mehr als zehn Personen.

Quelle: Tagesschau.de am 25.03.2020

Hinweise für Ferienhausbesitzer und andere Besucher

Der Stadtrat Fanøs hat sich dazu geäußert, ob Ferienhausbesitzer und sonstige Besucher innerhalb Dänemarks auf Fanø derzeit willkommen sind. Natürlich soll auch auf Fanø Corna nicht weiter verbreitet werden. Wir haben die wichtigsten Aussagen kurz zusammengefasst:
  • Der Stadtrat von Fanø respektiert und unterstützt die Maßnahmen der dänischen Regierung
  • Tourismus macht einen großen Teil der Gesamtwirtschaft von Fanø aus
  • Fanø freut sich über Besuche der Ferienhausbesitzer und andere Gäste
  • Gäste der Insel sollen sich an die Hygiene-Regeln halten: Abstand halten, Versammlungen vermeiden, Hände waschen und in den Ärmel husten
  • Bei der Überfahrt mit der Fanø Fähre soll im Auto geblieben werden
  • Supermärkte haben verschiedene Vorkehrungen für ihre Mitarbeiter und Kunden getroffen. Diese sollen respektiert und eingehalten werden.
  • Werden diese Regeln eingehalten müssen auch keine weiteren Einschränkungen, wie Reiseverbote befürchtet werden
Quelle: Stadtrad von Fanø auf fanoe.dk am 25.03.2020

Wie reagieren die Ferienhaus-Anbieter?

Natürlich ist es ärgerlich, wenn der Urlaub nicht stattfinden kann. Aber es handelt sich um höhere Gewalt. Die großen Ferienhaus-Anbieter haben sich bereits zum Thema Corona geäußert und sind bemüht gute Lösungen für jeden zu finden. Hier eine Übersicht der großen Anbieter.

Gebuchter Urlaub zwischen dem 14.03.2020 und dem 14.06.2020

Kann der Urlaub aufgrund der Grenzschließung durch das Corona-Virus nicht stattfinden, sind die meisten Ferienhaus-Anbieter sehr kulant und bieten eine Umbuchung auf einen anderen Zeitpunkt oder Gutschriften an. Ansonsten gelten die normalen Stornierungs-Bedingungen. Eine Auszahlung des Mietpreises wird in der Regel nicht angeboten.

Bei Dancenter wird die bezahlte Miete wird nicht erstattet, kann aber mit einer neuen Buchung verrechnet werden. Außerdem bietet Dancenter dann 5 % Rabatt auf die Neubuchung. Wenn Sie noch keinen Termin festlegen können, erhalten Sie eine Gutschrift in Höhe der geleisteten Einzahlung, um später neu zu buchen.

Quelle: Dancenter FAQ am 19.03.2020 

Update vom 12.05.2020: Die selben Bedingungen gelten bis zum 15.05.2020.

Auch Danibo hat sich zu dem Thema Corona geäußert. Wenn Sie während des Einreise-Stopps gebucht haben, können sie umbuchen. Dies ist innerhalb von 2020 und 2021 möglich. Es kann zu dem Wert umgebucht werden, zudem bei der ersten Buchung gebucht wurde. Wird in der neuen Buchung ein teureres Haus gebucht, muss die Differenz gezahlt werden.

Quelle: Danibo Website am 19.03.2020

Update vom 12.05.2020: Die selben Bedingungen gelten auch bis zum 20.05.2020.

Dansommer regelt die Buchungen mit den Kunden direkt und verweist auf den Kundenservice. Allgemeine Hinweise werden aktuell nicht zur Verfügung gestellt.

Quelle: Dansommer FAQ am 12.05.2020

Esmark bietet einen Gutschein über die bezahlte Summe, welcher bis zum 31.12.2021 eingelöst werden kann. Der Betrag kann auch zur Verrechnung der Nebenkosten verwendet werden und die Weitergabe an Dritte ist möglich. 

Quelle: Esmark Website am 12.05.2020

Bei Novasol kann minimal 40 Tage vor dem Anreisedatum umgebucht werden. Hierbei wird eine Gebühr von 75 Euro fällig. Wurde ein Sicherheitspaket für 8 Euro dazu gebucht haben, kann kostenlos umgebucht werden. Es kann auf das selbe Haus zu anderem Ferienhaus oder ein anderes Ferienhaus umgebucht werden.

Quelle:  Novasol FAQ am 12.05.2020

Solange eine Einreise aufgrund von Covid-19 nicht möglich ist, wird ein Gutschein ausgestellt. Eingezahlte Beträge für zum Beispiel Endreinigung, Bettwäsche, Kinderbett, Kinderhochstuhl usw. werden zurückgezahlt. Der Gutschein kann für die Buchung zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden.

Quelle: Sonne und Strand FAQ am 12.05.2020

Gebuchter Urlaub nach dem 14.06.2020

Ob die Grenze tatsächlich am 13.04.2020 nach dem 10.05.2020 31.05.2020 wieder geöffnet wird, ist noch nicht abzusehen und rein spekulativ. Trotzdem sorgen sich natürlich viele Urlauber, die in naher Zukunft einen Urlaub gebucht haben. 

Da für den Zeitraum nach dem 13.04.2020 10.05.2020 31.05.2020 aber noch nicht bestätigt wurde, dass die Grenzen geschlossen bleiben, müssen Sie in der Regel die ganz normalen Stornierungs-Bedingungen beachten. Sollte es neue Informationen, etwa zu einer Verlängerung der Grenzschließung geben, erfahren Sie es natürlich auch hier auf unserer Corona News Seite.

Update vom 29.05.2020: Mittlerweile ist klar, dass die Grenze ab dem 15.06.2020 wieder für deutsche Urlauber geöffnet wird. Ein Urlaub mit gültigem Mietvertrag und einem Aufenthalt von mindestens 6 Nächten ist also ab diesem Zeitpunkt wieder möglich. 

Fanø Corona News bei Facebook

Es gibt eine Facebook Gruppe: Corona Info Fanø, in der sich Bewohner der Insel über die aktuelle Lage austauchen. Größtenteils sind die Informationen in der Gruppe aber auf dänisch geschrieben. Wir von Fanø Reisen haben auch die Gruppe im Blick und werden relevante Fanø Corona News auf dieser Seite veröffentlichen.

Welche Geschäfte haben jetzt auf Fanø geöffnet?

Die Supermärkte der Insel haben weiterhin geöffnet. Es wurden allerdings Vorkehrungen getroffen, um das Personal zu schützen. Auch andere Geschäfte und Restaurants haben mittlerweile unter Auflagen wieder geöffnet. Einige bieten nur eine Abholung des Essens an. Einen Überblick welche Geschäfte jetzt, zu welchen Bedingungen geöffnet haben, finden Sie hier: FanøKuren

Veröffentlicht in News