Fanø Corona News

Fanø Corona News: Alle aktuellen Entwicklungen zum Thema Corona, wie die Ferienhaus-Anbieter reagieren und was Sie sonst noch wissen sollten.

Wir möchten Sie hier mit den Fanø Corona News auf dem Laufenden halten. Wir haben unsere Quellen und Informationen stets geprüft mit Datum versehen und verlinkt, um Irritationen möglichst auszuschließen. Trotzdem übernehmen wir keine Gewährleistung für diese Informationen.

Letzte Aktualisierung am: 06.04.2021

Fanø Corona - Covid-19

Fanø Corona News: Die aktuelle Lage

Fanø Corona Situation im Überblick:

  • Keine Einreise aus touristischen Zwecken möglich – bis mindestens Ende April
  • Einreise nur noch mit triftigem Grund und negativem Corona Test (nicht älter als 24 Stunden).
  • Nach Einreise muss eine 10-Tägige Quarantäne in Dänemark eingehalten werden.
  • Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und nicht essenzielle Geschäfte unter Auflagen ab dem 01.03.2021 wieder geöffnet. Ab dem 06.04.2021 sind weitere Lockerungen möglich.
  • Ausnahme: Reisende aus Schleswig-Holstein: Mit negativem Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) ist eine Einreise auch ohne triftigen Grund gestattet.
  • In Flensburg gibt es ein Corona Schnelltestzentrum. Der Test kostet 40€ pro Person.
  • Bei Rückreise: Testpflicht 48 Stunden vor oder direkt nach der Einreise nach Deutschland.
  •  Vor der Rückkehr muss eine eine digitale Reiseanmeldung ausgefüllt werden.
  • Nach der Rückreise aus Dänemark gibt es eine Quarantäne-Pflicht. 

Fanø Corona FAQ

Finden Sie schnell eine Antwort auf die am häufigsten gestellten Fragen. im Corona FAQ:

Ja: Mit triftigem Grund ist eine Einreise möglich. Hierzu zählen z.B. Arbeitsplatz, enge familiäre Kontakte oder Lebenspartner in Dänemark. Für Reisende aus SH gibt es eine Sonderregelung. Sie können mit negativem Coronatest (nicht älter als 24 Stunden) auch ohne triftigen Grund einreisen.

Nein: Es ist aktuell keine Einreise aus touristischen Zwecken nach Dänemark möglich. 

Ja es gibt auf Fanø (wie in ganz Dänemark) eine Masken-Pflicht im Nahverkehr und in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden. Heißt: Auf der Fähre muss eine Maske getragen werden. 

Neben der Masken-Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Restaurants, sollten folgende Regeln unbedingt eingehalten werden: 

  • Auf der Fähre im Auto bleiben 
  • Auf der Fähre eine Maske tragen
  • Möglichst alleine Einkaufen gehen und nicht mit der Familie
  • Keine Versammlungen von Gruppen  
  • Mindestabstand von einem Meter zu anderen Menschen halten
  • In engen Räumen zwei Meter Abstand halten
  • Ausgiebiges, regelmäßiges Händewaschen
  • Niesen und Husten in die Ellenbeuge
  • Ordnungsgemäße Entsorgung von Taschentüchern
  • Regelmäßiges desinfizieren
  • Nicht ins Gesicht fassen

Ja, die Supermärkte haben unter bestimmten Auflagen geöffnet. Geschäfte und Restaurants können Außerhaus-Verkauf anbieten.

Ja, aktuell ist ganz Dänemark von Deutschland als Risikogebiet eingestuft. (Stand 06.04.2021). Die Situation wird regelmäßig neu bewertet. 

Ja, solange Dänemark als Risiko-Gebiet eingestuft wird, muss man nach der Rückreise nach Deutschland in Quarantäne. 

Die Einreise zurück nach Deutschland muss auf dieser Seite gemeldet werden.

Die Supermärkte der Insel haben weiterhin geöffnet. Es wurden allerdings Vorkehrungen getroffen, um das Personal zu schützen.

Auch andere Geschäfte und Restaurants haben teilweise unter Auflagen geöffnet. Einige bieten nur eine Abholung des Essens an. Einen Überblick welche Geschäfte jetzt, zu welchen Bedingungen geöffnet haben, finden Sie hier: FanøKuren.

Fanø Corona Zahlen - So viele Corona Fälle gibt es gerade auf Fanø

Klicken Sie auf den Button und gelangen Sie zu den aktuellen Corona Zahlen für Fanø und das gesamte Land Dänemark. Navigieren Sie dafür auf der Karte zur Insel und klicken Sie diese an. Nachfolgend werden Ihnen die Corona-Fälle der letzten 7 Tage angezeigt. 

Fanø Corona News Ticker

In Dänemark darf der Großteil der Einzelhändler ab dem 01.03.2021 wieder öffnen. Läden mit einer Fläche von weniger als 5000 Quadratmetern können wieder öffnen, wenn sie nicht in einem Einkaufszentrum liegen – diese bleiben vorerst noch geschlossen. Auch größere Läden dürfen wieder öffnen, wenn sie strenge Auflagen erfüllen.

Kultureinrichtungen unter freiem Himmel, wie beispielsweise Zoos, Freizeitparks oder Freilichtmuseen dürfen wieder öffnen, wenn die Gäste einen maximal 72 Stunden alten Corona-Test vorweisen können.

Die Versammlungsbeschränkung wird für Aktivitäten unter freiem Himmel und organisierte Sport- und Vereinsaktivitäten von 5 auf maximal 25 Teilnehmer angehoben. Außerdem soll deutlich mehr getestet werden als zuvor, um eine erneute Ausbreitung zu verhindern.

Quelle: NTV am 01.03.2021

Dänemark hat die aktuell geltende Einreise-Regelung bis zum 05.04.2021, also nach Ostern verlängert. Somit wird für die meisten deutschen Urlauber 2021 kein Osterurlaub auf Fanø möglich sein.

Quelle: Der Nordschleswiger am 24.02.2021

Ab Mittwoch dem 17.02.2021 werden die Corona Einreisebestimmungen erneut verschärft. Bislang mussten sie einen Corona-Schnelltest vorweisen, der höchstens eine Woche alt ist. Nun sind es maximal drei Tage. Grund ist die Angst vor der Ausbreitung von Angst von Virusmutationen.

Quelle: NDR am 16.02.2021

Es gelten verschärfte Einreisebestimmungen. Dänemark hat alle Länder als Hochrisiko-Gebiet eingestuft. Eine Einreise aus Touristischen Zwecken ist vorerst nicht mehr möglich.

Eine Einreise ist nur noch mit triftigem Grund möglich. Ein triftiger Grund sind beispielsweise enge Familie, Arbeit oder Lebenspartnerschaften. Einreisende (mit triftigem Grund) benötigen einen negativen Coronatest, welcher nicht älter als 24 Stunden ist und müssen sich nach Einreise 10 Tage in Quarantäne begeben.

Ausnahmen bei der Test- und Quarantänepflicht gibt es unter anderen in Grenzregionen. Menschen aus Schleswig-Holstein können daher bei Vorlage eines Coronatests (nicht älter als 24 Stunden) auch ohne Angabe von trifftigen Gründen nach Dänemark einreisen.

Quellen: Auswärtiges Amt am 08.02.2021

Die aktuellen Corona-Regeln in Dänemark werden um weitere 2 Wochen bis zum 28.02.2021 verlängert. Dies gab die dänische Regierung auf einer Pressekonferenz bekannt. Somit bleiben auch die Einreisebeschränkungen weiterhin bestehen.

Quelle: Deutschlandfunk am 01.02.2020

Die aktuellen Corona-Regeln in Dänemark werden bis zum 07.02.2021 verlängert. Dies gab die dänische Regierung am 13.01.2021 auf einer Pressekonferenz bekannt. Somit bleiben auch die Einreisebeschränkungen bestehen.

Quelle: Der Nordschleswiger am 13.01.2021

Die derzeit geltenden Corona-Regeln in Dänemark werden bis zum 17.01.2021 verlängert. Eigentlich sollten sie nur bis zum 03. Januar gelten. Durch die Verlängerung bleiben unter anderem Restaurants, Bars, Fitnessstudios, der Einzelhandel, und kulturelle Einrichtungen in Dänemark weiterhin geschlossen.

Quelle: Der Nordschleswiger am 29.12.2020

Zu Weihnachten 2020 wird es keine Gottesdienste auf Fanø geben. Die Gottesdienste sollen aber bei TV Fanø und auf der Website der Kirche gestreamt werden, sofern es die Technik dies zulässt. Zudem sind kulturelle Einrichtungen, Bibliotheken und Restaurants bis auf weiteres und über Weihnachten geschlossen. Letztere dürfen allerdings einen Außerhaus-Verkauf wie im Frühjahr 2020 anbieten.

Quelle: Fanø Posten am 16.12.2020

Am 07.12.2020 hat Dänemark weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie beschlossen. Aufgrund weiter steigender Corona-Fälle hat die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen bekanntgegben, dass es in weiten Teilen des Landes über Weihnachten und Silvester zu weiteren Beschränkungen kommen wird.

Konkret heißt das (für Fanø) :

  • Maximal 10 Personen an Weihnachten
  • Verlängerung der bisherigen Corona-Maßnahmen bis Ende Februar

Quelle: Handelsblatt am 09.12.2020

Wie reagieren die Ferienhaus-Anbieter?

Kann der Urlaub aufgrund der Grenzschließung durch das Corona-Virus nicht stattfinden, sind einige Ferienhaus-Anbieter sehr kulant und bieten eine Umbuchung auf einen anderen Zeitpunkt oder Gutschriften an. Ansonsten gelten die normalen Stornierungs-Bedingungen. Eine Auszahlung des Mietpreises wird in der Regel nicht angeboten.

– Stand April 2021

Urlauber, welche aufgrund der geschlossenen Grenzen nicht nach Dänemark einreisen können, erhalten eine Nachricht von Dancenter mit weiteren Informationen. Umbuchungen und Stornierungen sind gemäß der AGBs möglich. 

Dancenter Stornierungsbedingungen im Überblick: 

  • Bis 35 Tage vor Mietbeginn: 65 Euro
  • 34 bis einen Tag vor Mietbeginn: 80 % des Gesamtbetrages
  • Ab Mietbeginn: 100 % des Gesamtbetrages

-> Dancenter Corona Info

-> Dancenter Mietbedingungen

Wurde der volle Betrag für ein Ferienhaus gezahlt, aber eine Einreise ist aufgrund geschlossener Grenzen nicht möglich, bietet Danibo aus Kulanz folgendes in Form von Gutscheinen an: 

  • Kostenlose Umbuchung auf ein anderes Ferienhaus bis 31.12.2022. Nur die eventuellen Mehrkosten von einem teureren Haus müssten getragen werden.
  • Der Gutschein kann auch mit den Nebenkosten verrechnet werden.
  • Auch die Weitergabe an Dritte ist möglich. 
  • Auch Gutscheine die bereits 2020 ausgestellt wurden behalten ihre Gültigkeit bis zum 31.12.2022.

-> Danibo Corona Info

 

Reguläre Stornierungsbedingungen von Danibo:

  • Bis 80 Tage vor Mietbeginn: 10% des Gesamtbetrages (mind. 105€) + Gebühr der Reiserücktritts-Versicherung (sofern abgeschlossen)
  • 40 bis 79 Tage vor Mietbeginn: 25% des Gesamtbetrages (mind. 105€) + Gebühr der Reiserücktritts-Versicherung (sofern abgeschlossen)
  • 39 bis 14 Tage vor Mietbeginn: 80% des Gesamtbetrages (mind. 105€) + Gebühr der Reiserücktritts-Versicherung (sofern abgeschlossen)
  • Ab 13 Tagen vor Mietbeginn: 90% des Gesamtbetrages (mind. 105€) + Gebühr der Reiserücktritts-Versicherung (sofern abgeschlossen)

-> Danibo Mietbedingungen

Buchungen ab dem 03.12.2020 sind mit dem Esmark-Vorteilspaket versehen, welches es er möglicht bis zu 50 Tage vor Mietbeginn kostenfrei auf ein anderes Ferienhaus oder einen anderen Reisezeitraum innerhalb von 2021 zu wählen. 

-> Esmark Corona Info

 

Stornierungsbedingungen von Esmark: 

  • Bis 90 Tage vor Mietbeginn: 25 % des Gesamtbetrages (mind. 105 Euro)
  • 60 bis 89 Tage vor Mietbeginn: 50 % des Gesamtbetrages
  • 30 bis 59 Tage vor Mietbeginn: 75 % des Gesamtbetrages
  • 15 bis 29 Tage vor Mietbeginn: 90 % des Gesamtbetrages
  • Ab 15 Tagen vor Mietbeginn: 100 % des Gesamtbetrages
  • Übertragung des Mietvertrags auf Dritte: 50 Euro
  • Umbuchung oder Übertragung des Mietvertrags auf Dritte innerhalb eines Kalenderjahrs mindestens 90 Tage vor Mietbeginn: 75 Euro

-> Esmark Mietbedingungen

Solange eine Einreise aufgrund von Covid-19 nicht möglich ist, wird aus Kulanz ein Gutschein ausgestellt. Eingezahlte Beträge für zum Beispiel Endreinigung, Bettwäsche, Kinderbett, Kinderhochstuhl usw. werden zurückgezahlt. Der Gutschein kann für die Buchung zu einem späteren Zeitpunkt verwendet werden.

-> Sonne und Strand Corona Info

 

Reguläre Stornierungsbedingungen bei Sonne und Strand: 

  • Bis 70 Tage vor Mietbeginn: 20 % des Mietbetrages (mind. 70 Euro)
  • 69 bis 35 Tage vor Mietbeginn: 33 % des Mietbetrages (mind. 70 Euro)
  • 34 bis 14 Tage vor Mietbeginn: 75 % des Mietbetrages (mind. 70 Euro)
  • 13 bis einen Tag vor Mietbeginn: 90 % des Mietbetrages (mind. 70 Euro)
  • Anreisetag: 100 % des Mietbetrages
  • Übertragung des Mietvertrags auf Dritte: 70 Euro

-> Sonne und Strand Mietbedingungen

Fanø Corona News bei Facebook

Es gibt eine Facebook Gruppe: Corona Info Fanø, in der sich Bewohner der Insel über die aktuelle Lage austauschen. Größtenteils sind die Informationen in der Gruppe aber auf Dänisch geschrieben. Wir von Fanø Reisen haben auch die Gruppe im Blick und werden relevante Fanø Corona News auf dieser Seite veröffentlichen.

Veröffentlicht in News